Intelligenztests

 Verfahren, Untersuchungsgegenstand  Geeignet für  Autor, Jahr, Verlag
 IDS - Intelligence and Development Scales, 2.  überarbeitete Auflage
  • Bietet einen Intelligenzwert (IQ) und ein umfassendes Entwicklungsprofil in 6 Funktionsbereichen: Kognition (7 Untertests), Psychomotorik (3 Untertests), sozial-emo. Kompetenz ( 4 Untertests), Mathematik (1 Untertest), Sprache (2 Untertests), Leistungsmotivation (2 Untertests)
  • 5 – 10 Jahre
 A. Grob & C. Hagmann-von Arx, 2013, Huber 
 AID, 3. Auflage
  • Adaptives Intelligenz Diagnostikum
  • Dient der Erfassung komplexer und basaler Kognitionen
  • Förderorientierte Diagnostik
  • 6;0 – 15;11 Jahre
 2014
 CFT 1-R  
  • Grundintelligenztest Skala 1
  • Bestimmung der Grundintelligenz (sprachfrei)
  • 5 Untertests: Substitutionen, Labyrinthe, Klassifikationen, Ähnlichkeiten, Matrizen
  • 5;3 – 9;5 Jahre
  • Kindergarten, Vor-, Grund- und Förderschule
 R. Weiß & J. Osterland, 2013, HOGREFE  
 CFT 20-R  
  • Grundintelligenztest Skala 2
  • Bestimmung der Grundintelligenz (sprachfrei)
  • 6 Untertests: Reihen fortsetzen, Klassifikationen, Matrizen, topologische Schlussfolgerungen
  • 8;7 – 18;0 Jahre
 R. Weiß, 2006, HOGREFE 
 Wortschatztest und Zahlenfolge – Revision  (WS/ZF-R) – Ergänzungstests zum CFT 20-R  
  • Grundwortschatz der deutschen Sprache + Umgangssprache
  • Erkennen von Regeln und Gesetzmäßigkeiten bei einfachen – komplexen nummerischen Aufgabenstellungen
  • 8;5- 19 Jahre
  • 3. – 6 Schuljahr bzw. bis 9. Schuljahr
 R. H. Weiß, 2007, HOGREFE 
 Frostigs Entwicklungstest der visuellen  Wahrnehmung (FEW), 9. ergänzte Auflage  
  • Visuelle Wahrnehmung
  • Grundfunktionen der Wahrnehmung
  • Frühdiagnose von Lernschwierigkeiten
  • Frühdiagnose von Lernschwierigkeiten, die mit Störungen von Wahrnehmungsfunktionen zusammenhängen
  • 4-9 Jahre
 O. Lockowandt, 2000, Beltz 
 K-ABC – Kaufman- Assessment Battery for  Children, 7. Auflage  
  • Intellektuelle Fähigkeiten (einzelheitliches Denken, ganzheitliches Denken), erworbene Fertigkeiten
  • Bei Bedarf sprachungebundene Leistungen
  • 2;6 – 12;5 Jahre
 A. S. Kaufman & Nadeen L. Kaufman, 2005 

Sprachtests

 Verfahren, Untersuchungsgegenstand  Geeignet für  Autor, Jahr, Verlag
 Mottier-Test (Auditive Merkfähigkeit), 6.  Auflage
  • Phonologisches Arbeitsgedächtnis – nachsprechen von Pseudowörtern
 2000, Huber
 Berliner Sprachstandserhebung und Materialien  zur Sprachförderung für Kinder in der Vorschul-  und Schuleingangsphase (Bärenstark)
  • Fähigkeit zur perzeptorischen Interpretation
  • Elementarer Wortschatz: Körper / räumliche Verhältnisse
  • Vorschulkinder und Schuleingangsphase
 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und  Sport, 2002
 ESGRAF-R (2x) – Evozierte Diagnostik  grammatischer Fähigkeiten  
  • Spracherhebung zur Überprüfung grammatischer Fähigkeiten: Verbzweitstellung im Hauptsatz, Subjekt-Verb-Kongruenz, Akkusativ, Dativ, Verbendstellung in subordinierten Nebensätzen
  • 4-16 Jahre
 H.-J. Motsch, 2011, Reinhardt
 Mundmotorik – Materialien zur Diagnose und  Therapie
  • Mundmotorik
  • Ab ca. 4;6 Jahre
 G. Frank & P. Grziwotz-Buck, 1996
 TROG-D – Test zur Überprüfung des  Grammatikverständnisses, 2. Auflage
  • Überprüfung der grammatischen Fähigkeiten
  • Informelle Überprüfung des Wortschatzes
  • 3;0 – 10;11 Jahre
  • Deutsch als Muttersprache wird vorausgesetzt
 A. V. Fox, 2007
 SET 5-10 – Sprachstandserhebungstest für  Kinder im Alter zwischen 5 und 10 Jahren, 2.,  überarbeitete Auflage
  • Sprachstandserhebungstest
  • 10 Untertests: 1. Bildbenennung (Wortschatz), 2. Kategorienbildung (semantische Relationen), 3. Sternensuche (Verarbeitungsgeschwindigkeit), 4. Handlungssequenzen (Sprachverständnis), 5. Fragen zum Text (Sprachverständnis), 6. Bildergeschichte (Sprachproduktion), 7. Satzbildung (Sprachproduktion), 8. Singular- und Pluralbildung (Morphologie), 9. Erkennen/Korrektur inkorrekter Sätze (Morphologie), 10. Kunstwörter nachsprechen (auditive Merkfähigkeit)
  • 5-10 Jahre
 F. Petermann, 2012, HOGREFE

 

   
© Pestalozzischule Blomberg
Cookies: Die Internetseiten können teilweise so genannte Cookies verwenden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, ein Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität einer Website eingeschränkt sein.
Datenschutzerklärung Ok