P R E S S E I N F O R M A T I O N

 

28 Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule Blomberg lernen in einem 3-tägigen Camp in Falkenhagen die Berufswelt kennen - finanziert durch die Initiative „Zukunft fördern“

Schülerinnen und Schüler „campen“ in der Berufswelt

Falkenhagen, 29. Oktober 2012 – Wie finde ich meinen Traumberuf? Wo liegen meine persönlichen Stärken? Und welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in meiner Region? Wichtige Fragen, die 28 Schülerinnen und Schüler der 7,. 8., 9. und 10. Klasse der Pestalozzischule Blomberg sich auch im Jahr 2012 im Rahmen eines Berufsorientierungscamps selbst beantworteten. An insgesamt 3 Tagen gastierten die Jugendlichen in den Räumlichkeiten der Ute-Mühlenhof Stiftung und lernten verschiedene Berufsfelder anschaulich kennen. Außerschulische Trainer von „Seminare Hanschmidt“ coachten die Schülerinnen und Schüler in ihren Schlüsselqualifikationen, die für viele Arbeitgeber immer mehr an Bedeutung gewinnen. Ergänzt wurde das Programm durch attraktive Spiel- und Sport-Events, zum Beispiel durch einen ausgedehnten Besuch im Teampark in Detmold. Zum Abschluss des Berufsorientierungscamps präsentierten die jungen Campteilnehmerinnen und -teilnehmer bei einem Stehimbiss die Ergebnisse ihrer mehrtägigen „Berufsorientierung“ ihren Eltern, die eigens dafür angereist kamen. „Absprachen und Spaß waren wichtig, um die Teamaufgaben in diesen Tagen zu lösen“, fasste Nadine, Schülerin der Klasse 9, ihre Erfahrungen vom Camp zusammen.

Möglich wurde das Berufsorientierungscamp an der Pestalozzischule durch 6.000 Euro Fördermittel aus der Initiative „Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten“. Bereits im Jahr 2008 wurde an der Pestalozzischule das erste Berufsorientierungscamp mit großem Erfolg durchgeführt.

Bettina Henkel, Lehrerin der Oberstufe, erklärt die Vorteile des Berufsorientierungscamps: „Das Berufsorientierungscamp hat sich an unserer Schule als innovatives Projekt bewährt, bei dem unsere Acht- und Neuntklässler die Möglichkeit erhalten, an einem attraktiven außerschulischen Lernort ihre Chancen und Perspektiven auf dem Ausbildungsmarkt zu erkennen. Zusätzlich werden durch den Campaufenthalt ihr Selbstbewußtsein und ihre Teamfähigkeit gestärkt. Ich bin sehr froh darüber, auch im Jahr 2012 wieder ein Berufsorientierungscamp durchführen zu können.“ Die Erkenntnisse aus dem Campaufenthalt fließen in die künftigen Regelangebote der innerschulischen Berufswahlorientierung ein.

Im Rahmen des Projekts „Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten“ finanzieren die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit und das nordrhein-westfälische Ministerium für Schule und Weiterbildung rund 1000 allgemein bildende, weiterführende Schulen in Nordrhein-Westfalen bei der Durchführung von Maßnahmen zur innerschulischen Studien- und Berufsorientierung. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds. Sieben verschiedene Projektmodule werden für verschiedene Schulformen bedarfsorientiert angeboten - von Berufsorientierungscamps über theaterpädagogische Elemente und Sozialpraktika bis zu Kompetenzfeststellungsverfahren. Umgesetzt wird Zukunft fördern von der Stiftung Partner für Schule NRW und der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH). Mehr Informationen unter www.zukunft-foerdern.nrw.de

   

Aktuelles  

   

Kalender  

Juni 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   

Besucherstatistik  

Heute 8

Gestern 27

Woche 106

Monat 268

Insgesamt 38012

Aktuell sind 211 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Pestalozzischule Blomberg
Cookies: Die Internetseiten können teilweise so genannte Cookies verwenden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, ein Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität einer Website eingeschränkt sein.
Datenschutzerklärung Ok